Ein Projekt des Deutschen Wanderverbandes

Integratives Wegemanagement

Informationssammlung Natursport

Infosammlung NatursportDer Natursporttrend in Deutschland führt dazu, dass sich immer mehr Menschen mit der Rechtsproblematik im Wald und der freien Landschaft beschäftigen. Bei der Ausübung der Natursportarten sind die zahlreichen und unterschiedlichen Regelungen des Betretungs- und Markierungsrechts in den einzelnen Bundesländern, die natur- und artenschutzrechtlichen Regelungen sowie die Rechtslage bei der Verkehrssicherungspflicht relevant und auch für die praktische Arbeit bei der Planung wichtig. Die für juristische Laien zum Teil etwas undurchsichtige Rechtslage führt bei vielen Akteuren zu einer gefühlten Rechtsunsicherheit und Angst.

Deshalb hat es sich der Deutsche Wanderverband zur Aufgabe gemacht, die wesentlichen Regelungen des Betretungsrechts, des Markierungsrechts, des Natur- und Artenschutzrechts sowie der Verkehrssicherungspflicht aufzuzeigen und zum Teil auch auf den verfassungsrechtlichen Hintergrund hinzuweisen. Bei konkreten Planungen ist es aber erforderlich, ergänzend die jeweils maßgeblichen landesrechtlichen Regelungen zu sichten und mit den zuständigen Behörden Kontakt aufzunehmen.

Was die Verkehrssicherungspflicht betrifft, so hat das Grundsatzurteil des Bundesgerichtshofs vom 2.10.2012, wonach in Wald und Flur und auf Wegen für waldtypische und typische, sich aus der Natur ergebende Gefahren grundsätzlich keine Verkehrssicherungspflicht und keine Haftung besteht, für eine beruhigende Klarheit gesorgt.

Jenseits von Gesetzen und Regelungen ist es wichtig, miteinander zu reden und die Belange aller Nutzergruppen von Natur und Landschaft zu verstehen. So können viele Konflikte im Vorhinein entschärft werden.

Auf unserer Download-Seite können Sie die Informationssammlung Natursport herunterladen.